Fenster schliessen
Sehnsucht Deutschland - Film
Ohne Sonnenbrille, bunte Kostümen und Blumendeko wäre der Schlagermove nur halb so schön

Schlager ohne Ende – zum Schlagermove nach Hamburg

Bunte Perücken, schrille Kostüme, eigentümliche Sonnenbrillen, Blümchendeko und immer ein Lied auf den Lippen: Einmal im Jahr steht die norddeutsche Schlagerszene Kopf. Und nicht nur die. Zum Schlagermove pilgern mehrere Hunderttausend Fans der fröhlich-leichten Musik nach Hamburg.

Text: SD Redaktion

Fotos: www.mediaserver.hamburg.de/E.Tomasiello; www.mediaserver.hamburg.de/C.Spahrbier

Ein Schunkelrunde durch Hamburg-St.Pauli

An den Landungsbürcken feiern die Massen ausgelassen

An den Landungsbürcken feiern die Massen ausgelassen

Was 1997 als Event mit rund 50.000 eingefleischten Schlagerfans in Hamburg-St. Pauli begann, ist heute weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. Und nicht nur das, der Schlagermove gilt inzwischen als das größte Schlager-Festival des Landes.

So heißt es auch am Samstag, den 28. Juni 2014 wieder Perücke hervorholen, Kostüm anziehen, gute Laune einpacken und ab zum "Karneval des Nordens" in die Hansestadt. Das "Warm Up" findet in der Regel zur Einstimmung auf Hamburgs tollen Tage schon am Freitag auf dem Partyareal des Heiligengeistfelds statt. Und das Beste: Der Eintritt ist frei.

-- Anzeige --



Jetzt geht’s los

Am nächsten Tag geht’s dann erst richtig los. Kunterbunte Massen strömen zum Heiligengeistfeld und nehmen Aufstellung zum Schlagermove-Train, einem Umzug mit über 40 bunt geschmückten Trucks. Mit Liedern wie "Anita", "Es fährt ein Zug nach nirgendwo" oder "Ein Bett im Kornfeld" setzt sich die Karawane der Feierlustigen in Bewegung und zieht durch die Straßen von St. Pauli. Start ist am Heiligengeistfeld. Es geht weiter über die Landungsbrücken, den St. Pauli Fischmarkt, Reeperbahn, Spielbudenplatz und Millerntorplatz zurück zum Heiligengeistfeld. Die kultigen Ohrwürmer, die nicht nur Fans mitträllern können, tönen immer als musikalische Begleitung aus den Lautsprechern der Trucks. Während dieser buten Parade finden Generationen zusammen: Zu den Kulthits aus mehreren Jahrzehnten schunkeln und tanzen Jung und Alt gemeinsam durch die Straßen.

Wer nach dem Umzug noch nicht genug hat vom Feiern, der bleibt bis zum Abend zum sogenannten Aftermove auf dem Heiligengeistfeld. Hier dürfen sich die Schlagerfans in der Regel auf besondere Acts und Größen der Schlagerszene freuen – ein weiterer Höhepunkt des Festivals, der bis in die frühen Morgenstunden andauert.

Der nächste Schlagermove kommt bestimmt. Und wer jetzt noch auf der Suche nach einem angesagten Kostüm oder Accessoire ist, der sollte rechtzeitig anfangen, nach einem passenden Style-Teil zu stöbern. Denn ohne, wäre der Schlagermove nur halb so schön.



Weitere interessante Artikel

So geil Berlin: Berlins Mitte/Teil 3

Trotz Kodderschnauze machen die Berliner die Hauptstadt zu einer der aufregendsten Metropolen weltweit. Der Stadtteil Mitte ist das historische, laute, neue, immer unter Dampf stehende Herz der Stadt. Uta Buhr war mittendrin. Teil 3: Geschichte und Geschichten. Brandenburger Tor, Regierungsviertel, jüdisches Viertel

Heimatgeschichte(n): Föhr - Insel der Kapitäne

Von Föhr, dem Eiland der trotzigen Friesen, kamen einst die besten Schiffsführer. So viele, dass im Sommer die Männer knapp wurden. Noch heute hört man überall auf der Insel die alten Geschichten – und benimmt sich so unaufgeregt, wie es auf einem Schiff sein muss

Der Bremer Freimarkt - Deutschlands ältestes Volksfest

Bremens fünfte Jahreszeit beginnt alljährlich Mitte Oktober. Vom 14. bis 30. Oktober 2016 heißt es zum 981. Mal „Ischa Freimaak“ für die etwa vier Millionen Besucher des ältesten Volkfestes Deutschlands.

Goldsteig: Wandern in Bayern auf Deutschlands längstem Qualitätsweg

Zwischen dem Oberpfälzer Wald und Passau erstreckt sich einer der längsten und imposantesten Wanderwege Deutschlands: Der Goldsteig. An Abwechslungsreichtum und Vielfalt ist der Wanderwegs kaum zu überbieten: Fünf Naturparke und ein Nationalpark liegen auf den Etappen durch den Oberpfälzer Wald und den Bayerischen Wald. Und die gilt es auf einer Wanderung mit wunderbaren Naturschauplätzen und grandiosen Ausblicken zu erkunden.

Lokalheld/9: Jan Schawe - Mutterland-Vater

Es sind der Kaufmann an der Ecke, der Bauer im Nachbardorf oder die Wirtin in unserer Stammkneipe, die unsere Heimat liebenswert machen. In unserer Rubrik „Lokalhelden“ stellen wir starke Frauenzimmer und echte Pfundskerle vor. Sie alle sorgen dafür, dass es zu Hause am schönsten ist. Teil 9: Jan Schawe - Mutterland-Vater

Suche  
Fotowettbewerb 2016
Jetzt den Kalender 2017 bestellen!
Cover 2015
Magazin hier bestellen!
Ausgabe 04/2016

Ausgabe 04/2016


Einzelausgabe
Leseprobe

Newsletter hier anmelden!





Urlaubskataloge kostenlos bestellen
  • Landidyll Hotels - traumhaft auf dem Lande
  • Calw - Die Hermann Hesse-Stadt, der Fachwerktraum im Schwarzwald
  • Rheinland-Pfalz - Gastlandschaften
  • Ostseeland Vorpommern
  • Erzgebirge - Bergbau & Kulturschätze
  • Bad Brückenau - Bayerisches Staatsbad
-- Anzeige --


-- Anzeige --