Fenster schliessen
Sehnsucht Deutschland - Film
Schloss Eutin. Foto: Michael Pasdzior

Schloss Eutin am Großen Eutiner See - Der Herzog lässt bitten

Grandios gelegen: Die vierflügelige Anlage des Eutiner Schlosses liegt direkt am Eutiner See. Der weitläufige Schlossgarten lädt zu Spaziergang und Picknick ein

Berühmtester Gast: Katharina die Große

Eutiner Schlossgarten mit Tempel. Foto: Archiv Eutin

Eutiner Schlossgarten mit Tempel. Foto: Archiv Eutin

Um 1160 schon vermutet man die erste Niederlassung der Lübecker Bischöfe in Eutin. Streit mit der eigensinnigen weltlichen Bürgerschaft der Hansestadt zwang die geistlichen Herren aus ihrer angestammten Stadt ins „Exil“.

Bei dem Bau handelte es sich allerdings nicht um eine wehrhafte Anlage wie sonst üblich: Die Bischöfe durften erst Mitte des 14. Jahrhunderts ihre Burg durch einen Wassergraben sichern. Die holsteinischen Grafen hatten nämlich in einem Vertrag von 1272 festgelegt, dass Eutin ohne Befestigung zu bleiben habe. Erst in der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts wurde auf der Burg eine Wehrmauer zur Stadtseite hin errichtet.

-- Anzeige --



Ab 1586 bauten die inzwischen zu Bischöfen des Fürstbistums Lübeck erwählten Gottorfer Herzöge das Anwesen zur „echten“ fürstbischöflichen Residenz um - aus dieser Zeit sind noch die Apartments mit ihrer prächtigen Ausstattung erhalten. Über viele hundert Jahre wurde an dem repräsentativen Schloss gebaut, zwischenzeitlich brannte es wie so viele Bauten der Zeit weitgehend nieder, bis es um 1840 mit einer Aufstockung und der Gestaltung des Schlossplatzes seine gegenwärtige Form erhielt.

Viel Aufmerksamkeit widmete man im Laufe des 18. Jahrhunderts den Gartenanlagen: Ab 1716 entstand ein französischer Barockgarten, der zwischen 1787 und 1803 zu einem englischen Landschaftsgarten umgestaltet und dabei vergrößert wurde. Hierin zeigt sich auch ein Wandel in der Aufgabe des Schlosses, das sich vom Regierungssitz zur Sommerresidenz entwickelte. Ohne einen Landschaftspark mit künstlichen Wasserfällen und chinesischem Tempelgarten ging es nun nicht mehr!

Seite 1 von 2
<< < 1 2 > >>

Weitere interessante Artikel

Tipps für den Sommer-Kurztrip

Den Sommer genießen wir mit Sonnetanken und Seelebaumeln. Hier könnten Sie uns treffen. Ein paar Tipps für den Sommer-Kurztrip.

Festival of Lights in Berlin - Die Hauptstadt leuchtet

Mit einem Feuerwerk von Illuminationen und Veranstaltungen verwandelt das FESTIVAL OF LIGHTS™ die deutsche Hauptstadt abermals für knapp zwei Wochen in eine einzigartige Glitzermetropole.

Kulturstadt Frankfurt am Main

Das Frankfurter Museumsufer ist einer der bedeutendsten Standorte für Museen in Deutschland und Europa. Durch dieses einzigartige Kulturangebot auf beiden Seiten des Mains genießt die Stadt einen exzellenten Ruf unter Kunstfreunden

PartiTouren in Niedersachsen - Sommernachtsträume

Leckerbissen für "Kultururlauber"

Nordseebad Büsum – Leben mit den Gezeiten

Noch vor 500 Jahren war Büsum eine Insel. Heute ist es ein Nordseeheilbad, das von und mit der See lebt. Die besten Sehnsuchts-Tipps für den Urlaubsort am Wattenmeer.

Suche  
Fotowettbewerb 2016
Jetzt den Kalender 2017 bestellen!
Cover 2015
Magazin hier bestellen!
Ausgabe 04/2016

Ausgabe 04/2016


Einzelausgabe
Leseprobe

Newsletter hier anmelden!





Urlaubskataloge kostenlos bestellen
  • Schwetzingen
  • Ostseeland Vorpommern
  • Münster - bezaubernd alt, aufregend jung
  • Dithmarschen – Echte Küste. Echtes Land.
  • Kühlungsborn - das Ostseebad mit Flair
  • Kassel entdecken - Stadt, Natur, Kultur und Märchen

Die schönsten Hotels

Ole Liese auf Gut Panker nahe der Hohwachter Bucht

In der "Olen Liese" auf Gut Panker kommen gestresste Großstädter zur Ruhe. SEHNSUCHT DEUTSCHLAND war zu Gast und ist seitdem überzeugt: Auf Gut Panker ist die Welt noch mehr als nur in Ordnung.

> mehr

Sport

Kieler Woche - das größte Segelfest der Welt

Keine Woche ist wie die Kieler Woche. Sie vereint neun Tage lang das größte Segelsportereignis der Welt mit dem größten Sommerfest im Norden Europas. Nicht nur für Segelfans.

> mehr

Volksfeste

Glückstädter Matjeswochen - das „Silber der Meere“

Jeden zweiten Donnerstag im Juni beißt der Glückstädter Bürgermeister nicht ins Gras, sondern in den Matjes. Auftakt zu den Matjestagen, die im Glückstädter Hafen stattfinden.

> mehr
-- Anzeige --


-- Anzeige --