Fenster schliessen
Sehnsucht Deutschland - Film
Paul, Monika & Sebastian Fürst; Foto: Weingut Rudolf Fürst

Scheuermanns Weinkanon / Teil 7 - Fürsts Frühburgunder Centgrafenberg R/Franken

Mit dieser Serie unternimmt der Hamburger Weinautor Mario Scheuermann den Versuch aus der Trinkerfahrung beinahe eines halben Jahrhunderts seinen persönlichen Deutschen Weinkanon aufzustellen. Teil 7 – Fürsts Frühburgunder Centgrafenberg R aus Franken

Text: Mario Scheuermann

Fotos: Weingut Rudolf Fürst; Luise von Marxen

Frühburgunder Centgrafenberg R von Fürst; Foto: Luise von Marxen

Frühburgunder Centgrafenberg R von Fürst; Foto: Luise von Marxen

Die siebte Folge meiner Serie der deutschen Weinklassiker ist einer eher seltenen, der breiten Öffentlichkeit weniger bekannten Sorte gewidmet, dem Frühburgunder. Ein besonders schöner Vertreter dieser raren Traube kommt vom Weingut Rudolf Fürst aus Bürgstadt am Main im westlichen Franken, aber dazu später. Der Frühburgunder ist etwas für Kenner, weil er rar und deshalb meist auch nicht eben billig ist.

Viele Weinfreunde halten diesen Rotwein für eine „kleine“ Variante des Pinot Noir oder Spätburgunders. Von dem stammt er tatsächlich als natürliche Mutation ab, ist aber eine Sorte mit eigenständigem Charakter. Sein Name rührt daher, dass seine Beeren sich ein bis zwei Wochen früher als die des Spätburgunders zu färben beginnen.

-- Anzeige --



Wann genau sich die beiden Sorten auseinanderentwickelt haben, verliert sich im Dunkel der Geschichte. Sicher ist nur, dass es schon im 19. Jahrhundert Frühburgunder in Franken gab und dass die Sorte wegen ihrer Qualität geschätzt wurde. Dies belegt ein Briefdokument aus dem Jahr 1875 in Frickenhausen am Main. Aber angesichts der genetischen Vielfalt muss es die Traube auch anderswo gegeben haben, zum Beispiel in der Gegend von Ingelheim im Rheinhessischen und in Württemberg, wo sie auch Clevner heißt.


... weiter auf Seite 2+3

Seite 1 von 3
<< < 1 2 3 > >>

Weitere interessante Artikel

Berg & Tal in Ruhpolding

Im Herzen der Chiemgauer Alpen liegt das romantisch verträumte Dorf Ruhpolding. Durch die Vielzahl an Aktivitätsmöglichkeiten für jedes Alter ist Ruhpolding im Sommer, wie auch im Winter immer eine Reise wert.

Deutscher Klassiker - Gut behütet dank Hutkönig

Andreas Nuslan ist der Hutkönig. Er behütet sie alle - das Traditionsgeschäft am Regensburger Dom werden seit 150 Jahren Kopfbedeckungen für Gott und die Welt per Hand gefertigt

Kurztrip - Regensburg

Warum sich hier laut Legende einer vom Dom gestürzt hat, wissen wir auch nicht. Bunte Partys, deftiger Braten, verrückte Hutmacher − fehlt doch an nichts!

Württemberg - Weinbau zwischen Alltag und gehobenem Parkett

Als Begleitwein zur Vesper hat sich der Trollinger einen Namen gemacht aber auch hochkarätige Tropfen – vornehmlich Rotweine – bringt das Ländle hervor. Einen tiefen Blick ins Glas wagen die Gäste zahlreicher Besenwirtschaften am Rande der Württemberger Weinstraße.

Deutsche Gerichteküche – So schmeckt Hamburg

Wir schlemmen uns quer durchs Land. Zweite Station: HAMBURG. Da kennt der Schwabe Stevan Paul sich aus. Er lebt hier. Was Aal in Suppe soll, wo Fischbrötchen gehen, und wann Rundstücktag ist, verrät er in Sehnsucht Deutschland.

Suche  
Fotowettbewerb 2016
Jetzt den Kalender 2017 bestellen!
Cover 2015
Magazin hier bestellen!
Ausgabe 04/2016

Ausgabe 04/2016


Einzelausgabe
Leseprobe

Newsletter hier anmelden!





Urlaubskataloge kostenlos bestellen
  • Probstei - der schönste Ort für Strandhelden
  • Ostseeland Vorpommern
  • Ruhr Tourismus - Metropole Ruhr 2015
  • Freudenstadt im Schwarzwald
  • Rheinland-Pfalz - Gastlandschaften
  • Wilhelmshaven - Lust auf Meer
-- Anzeige --


-- Anzeige --