Fenster schliessen
Sehnsucht Deutschland - Film
Kaiserstuhl im Sonnenuntergang; Foto: Badischer Wein GmbH

Deutschlandreise Kaiserstuhl: Sonnenreiches Schlaraffenland

Wer auf der A5 in Richtung Süden nur Augen für den Rhein hat, in Gedanken schon in Frankreich ist und den Kaiserstuhl rechts liegen lässt, macht einen großen Fehler. Die sonnenreiche Region ist ein Schlaraffenland für Genießer und Weinfreunde.

Text: Stevan Paul

Fotos: Badischer Wein + Tuniberg

Sonne satt am Kaiserstuhl

Holzfasskeller im Badischen Winzerkeller Breisach; Foto: Kaiserstuhl-Tuniberg Tourismus e.V.

Holzfasskeller im Badischen Winzerkeller Breisach; Foto: Kaiserstuhl-Tuniberg Tourismus e.V.

„Ja, d'Leut fahre schnell mal vorbei am Kaiserstuhl“, seufzt Reiner Gehr. „Isch schad! Du musch mal schaun, wie schöns bi us isch!“ Der Chef des Posthotels Kreuz-Post liebt seine Region: „Und das sag ich nicht nur so.“

Er ist rumgekommen in seiner Jugend, ist zur See gefahren, hat auf der RMS Queen Elizabeth gekocht: „Dann bin ich heim, hab zum Vater gesagt, ich hab's gsehn, jetzt mach mer hier weiter.“ Seit 200 Jahren ist der Betrieb in Familien- besitz, war erst Kapelle, später Poststation. Heute ist es das erste Haus am Platz, mitten in den Weinbergen, unweit des historischen Weinstädtchens Vogtsburg-Burkheim.

Faszination Wein: Baden

mehr sehen unter www.sehnsuchtdeutschland.tv

-- Anzeige --



Isabelle Gehr, gebürtige Französin, kocht saisonal mit regionalen Zutaten. Ich wähle das Pfifferlingsmenü. Der feinen Pfifferling-Kalbsbries-Terrine folgt ein im Glas geschichtetes Süppchen, die modische Bastelarbeit ergibt kulinarisch Sinn: luftige Pfifferlinge Royal mit würzigem Kürbispüree bedeckt, gekrönt von feiner Schaumsuppe.

Ein eisiges Gewürztraminer-Granité schmilzt im Mund und macht sofort glücklich. Zum zarten Maishähnchen werden sämige Pfifferlingssauce und goldgelbe Butterbandnudeln serviert. Am Nebentisch spricht man Französisch. „Es kommen immer mehr Leut rüber zu uns zum Essen, aus dem Elsass und aus Frankreich“, erklärt Gehr lächelnd und serviert die heiß- kalte Beerenvariation.

Andere Urlaubsregionen haben eine Hauptsaison, der Kaiserstuhl hat drei. Der Frühling verzaubert das Land in ein Blütenmeer, der Sommer zeigt sich von seiner verschwenderischen Seite, im Herbst beginnt die Weinlese im feurigbunten Laub.

Die Region liegt im Regenschatten der nahen Vogesen, gehört mit 1.720 Sonnenstunden zu den wärmsten und regenärmsten Gegenden Deutschlands. Weinrebwände säumen die Straßen und Wege entlang des Mittelgebirges am Oberrhein, matt schimmernde Pflaumen und rote Kirschen leuchten im satten Grün der Obstbäume. Äpfel, Mirabellen, Walnüsse und Holunder, eine üppige Pflanzenwelt und viele berühmte Weine wachsen hier auf nährstoffreichen Vulkanböden.

Da der fruchtbare Lössboden aber schnell vom Winde verweht würde, entstanden schon früh die Terrassenhänge, die das Bild des Kaiserstuhls prägen. Klima und Bodenbeschaffenheit sind Basis für die außergewöhnlichen Weine: knackig frische Weißweine wie Müller-Thurgau, Silvaner oder Grauburgunder überzeugen durch Raffinesse und Mineralität, hier finden sich komplexe Spätburgunder und tiefgründige Gewürztraminer aus Weinlagen von Weltruf. Großformatige Porträts bildschöner Weinköniginnen grüßen den Reisenden an zahlreichen Ortseingängen, überall bieten Weingüter und Winzergenossenschaften Verkostung und Verkauf an.

Seite 1 von 3
<< < 1 2 3 > >>

Weitere interessante Artikel

Sehnsucht Nordsee - die schönsten Hotels auf Sylt

Es gibt Orte mit perfekten Sonnenuntergängen. Sylt ist so ein Ort. Allerfeinste Postkartenpanoramen, die man nie müde wird aus den Dünen sehnsüchtig zu bestaunen. Dem stehen auch die nächtlichen Sternenhimmel in nichts nach. Das schönste Dünenbett ist zwar kostenlos, aber auch offiziell verboten.

Odenwald - Im Wald der Riesen

Mittendrin und doch irgendwie nur so dabei. Der Odenwald wird stiefmütterlich behandelt und liegt fast immer abseits der Strecke. Dabei ist er riesig, landschaftlich nicht weniger als traumhaft und voller überraschender Geheimnisse, die zwischen frivol und ungeheuerlich angesiedelt sind.

Nachgefragt - Interview mit Günther Jauch

Ende letzten Jahres hat Günther Jauch Schluss gemacht. Mit Günther Jauch, seiner sonntäglichen Talkrunde in der ARD. Jetzt hat er mehr Zeit, sich seiner Herzensangelegenheit zu widmen: dem Weingut von Othegraven an der Saar

Hundert Tage Deutschland ... zu Fuß

Heimat, unbekanntes Land. Jens Franke wollte los. Einfach mal so. Was wagen. Konjunktive zu Hause lassen. Und wanderte 100 Tage lang durch das ihm unbekannte Deutschland. Hund Aiko war dabei.

Konstanz am Bodensee

Kaum eine andere europäische Stadt kann sich einer solchen Lage rühmen. An der Grenze zur Schweiz und am Schwäbischen Meer gelegen, ist die Stadt zwischen Ober- und Untersee entspannt wie malerisch.

Suche  
Fotowettbewerb 2016
Jetzt den Kalender 2017 bestellen!
Cover 2015
Magazin hier bestellen!
Ausgabe 04/2016

Ausgabe 04/2016


Einzelausgabe
Leseprobe

Newsletter hier anmelden!





Urlaubskataloge kostenlos bestellen
  • Bad Brückenau - Bayerisches Staatsbad
  • Ostseeland Vorpommern
  • Erzgebirge - Bergbau & Kulturschätze
  • Schwetzingen
  • Viechtacher Land - Natur & Kultur im Herzen des Bayerischen Waldes
  • Rheinland-Pfalz - ROMANTIC CITIES
-- Anzeige --


-- Anzeige --