Hallo,
und herzlich willkommen zurück. Ihr letzter Login war am um .

Mein Hamburg

Hamburgs blaue Linien

Von Hanseat [2 Beiträge]   |   16.08.2007 um 19:10:38

Hamburg galt lange Zeit als die Stadt mit der höchsten Cabriodichte in Deutschland.

Dies korrespondierte zwar nicht mit der Anzahl der kolportierten Sonnenstunden, war aber ein Zeichen für viel Sinn für frische Luft. Immerhin.

Und wenn die Leute nicht Cabrio fuhren, dann saßen sie vor netten Lokalen auf der Schanze oder in Eimsbüttel, aßen, tranken und lachten. Und weil das so viel Spaß machte, breiteten sie sich immer mehr aus.

Und dann war da nicht mehr so viel Platz auf dem Bürgersteig für Mütter mit Kinderwagen und Alte mit Gehhilfe. Dazu kamen Querulanten, jetzt kam das Bezirksamt und malte blaue Linien auf dem Gehweg.
Um den Durchgang frei zu halten, die südländische Lebenslust einzugrenzen. Es ist das Jahr 2007, die letzten Jahre war das nie ein Thema, aber jetzt. Scheint sonst nicht viel los zu sein, im Bezirksamt und in Hamburg. Außer auf dem Bürgersteig.

Und wenn dann der Hamburger Regen kommt, wird der die blauen Linien wahrscheinlich genau so entfernen wie die Wirte die Tische und Stühle auf dem Bürgersteig. Sommerloch wäre geschlossen.

Gruß, Hanseat


Kommentare

Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.

Um einen Kommentar zu einem Artikel zu schreiben müssen Sie
registriert und eingeloggt sein.





-- Anzeige --


-- Anzeige --