Hallo,
und herzlich willkommen zurück. Ihr letzter Login war am um .

Mein Deutschland

Sehnsucht Düsseldorf - Brauhaus in Oberkassel

Von David [118 Beiträge]   |   18.08.2008 um 15:25:39

Das Brauhaus Alter Bahnhof ist eine Düsseldorfer Perle in Oberkassel (Altstadt, Rheinterrassen, Medienhafen etc. liegen auf der anderen Seite des Rheins). Mit offensichtlich viele Liebe, Aufwand und vor allem Geld ist das Gelände mit Gebäude & Biergarten seit Sommer 2007 feste Adresse.

Alte Kastanien, Holzbestuhlung, Kies auf dem Boden. Alles umgeben von einer zwei Meter hohen Backsteinmauer hinter dem Haus.

“Hallo, ich heiße Nacken, Nacken wie Hals, was kann ich für euch tun”, wurde hier ein Freund zum Karneval begrüßt. So bodenständig ist es aber nicht, eher sehr gut bürgerlich, die Kellner sind hier keine Köbesse, nicht so flapsig, aber schnell und nett. Die Karte im Biergarten ist super, wie der erfolgreiche Prototyp einer Biergarten-Karte, Mett- und Käsehäppchen, jede Menge rustikaler Schweinereien, z.B. Speckpfannkuchen, für die die großen Teller nicht groß genug sind, Haxen verdunkeln die Sonne und biegen die Tische. Dazu wabert der köstliche Geruch von Sauerkraut und Kartoffelpü vorbei. Der Pawlowsche Hund lässt grüßen. Schleck. Die Portionen sind sehr groß, trotzdem futtert sogar eine alte Dame, die ihre baumlangen Enkel ausführt, alles restlos auf.

Das kann auch daran liegen, dass hier sehr auf regionale Produkte geachtet wird, Lieferanten werden z.B. häufig explizit erwähnt, alle kommen aus der Gegend.

Das Bier - Alt, Pils, Weizen - kommt kalt und frisch, davon inspiriert, mundet sogar eine Runde Killepitsch.

Besonders guckig/szenig war der Biergarten allerdings nicht, das etwas ältere Oberkasseler Bürgertüm fühlt sich hier - völlig zu Recht - nämlich ebenfalls sehr wohl. Alle Plätze, auch die wenigen Stehtische im Eingangsbereich des Gartens, sind belegt, es ist ein Samstag, wir bleiben ein paar Stunden und vertreiben uns den schönen Nachmittag.

Innen - am Samstag nachmittag leer - macht das Brauhaus aber auch Lust auf mehr, Braukessel, blankgescheuerte Tische zum Stehen und Sitzen, dunkle Holzstühle und - bänke, große Fenster gen Belsenplatz, sehr hohe Decken. Konzept ist schlüssig, spricht mich sehr an, wäre gerne auch zu anderen Zeiten hier als regelmäßiger Gast zu Besuch.

Und direkt vor der Tür sind die Straßenbahnlinien, die innerhalb von wenigen Minuten wieder in den Wahnsinn der Düsseldorfer Altstadt zurückführen.


Kommentare

Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.

Um einen Kommentar zu einem Artikel zu schreiben müssen Sie
registriert und eingeloggt sein.





-- Anzeige --


-- Anzeige --