Hallo,
und herzlich willkommen zurück. Ihr letzter Login war am um .

Mein Hamburg

Strohhalm in der Elbe. Was-soll-das-denn.de?

Von David [118 Beiträge]   |   19.10.2007 um 09:33:36

Regelmäßige Leser werden schon festgestellt haben, dass ich häufig an der Elbe in Hamburg unterwegs bin.

Z.Zt. steht da ein Ding mitten im Wasser, dass aussieht wie ein Strohhalm. Darauf steht www.was-soll-das-denn.de Zufällig genau die Frage, die sich jeder stellt, der auf Höhe des Anlegers Teufelsbrück am Ufer vorbeigeht.

Das war Werbung. Klassischer Fall von Attention-Interest-Desire-Action, kurz AIDA. In diesem Fall kein Kreuzfahrer, sondern Marketingformel für Einsteiger mit Allgemeingültigkeit.

Neugier, Interesse, Wunsch/Drang und am Ende die Handlung. Inzwischen ist der Schriftzug ersetzt worden, es steht jetzt ecomagination.de und die Frage heißt nicht mehr, was soll das, sondern was ist das denn jetzt?

Das erfährt man, wenn man auf die Internetseite geht. Hehre Motive stehen hinter der Aktion, es geht um die Umwelt, schon mal gut für sich, und Wege, diese für die Menschheit zu erhalten bzw. schonend zu nutzen, um die Menschheit zu erhalten, was wiederum ein populistisches Motiv ist. In diesem Fall um die Gewinnung von Trinkwasser aus der Elbe und anderen Flüssen und Wasserstellen, die viel schmutziger sind. Weltweit.

Es sollte übrigens tatsächlich einen Strohhalm darstellen. Mit dem man aus der Elbe trinken kann. Nachdem man heute schon wieder in der Elbe baden kann, es gibt sogar einen offiziellen Elbebadetag, ist das neue Ziel damit ebenfalls klar: Trinkwasser aus der Elbe. Für Bruno, meinen Labrador, schon heute Realität.

Beste Grüße, DP


Kommentare

Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.

Um einen Kommentar zu einem Artikel zu schreiben müssen Sie
registriert und eingeloggt sein.





-- Anzeige --


-- Anzeige --