Hallo,
und herzlich willkommen zurück. Ihr letzter Login war am um .

Mein Leben

Nur mit Helm im Herbst

Von David [118 Beiträge]   |   12.10.2007 um 15:30:25

Ich bin ein friedlicher Mensch, ich tue niemanden was und selten passiert es, dass mir jemand etwas tut.

Deshalb fühle ich mich auch sicher. Abends, nachts und über tagsüber habe ich allen Ernstes noch nie gedacht. Bis jetzt.

Heute war ein milder Morgen, bedeckt und fast warm, jedenfalls so, dass Jacke, Pullover oder Mantel zu Hause bleiben durften.

Und dann kam der Moment, der mich Sicherheit am hellichten Tag neu überdenken ließ. Ich fuhr durch die Baron-Voght-Str., eine Straße in Hamburg mit überdurchschnittlich vielen Eichen beiderseits der Straße. Und dann sah ich zuerst die Blätter fallen, quasi die Vorboten des bevorstehenden Bombardements. Und während ich noch dachte, dass Herbst eine sehr schöne Jahreszeit ist, ging ein Eichelgewitter auf mein Auto nieder, dass seinesgleichen suchte.
Bang, peng, ping, rums usw. usf. auf einer Strecke von rund 500 Metern.

Ich habe mich noch garnicht getraut, wieder aufs Dach zu gucken. Man hat ja schon gelesen, was ein perfider Hagelschauer alles anrichten kann. Und Eicheln? Der Wagen ist nur geleast und höhere Gewalt wird in den AGB der Leasingfirmen in der Regel anders definiert.

Nun ja, nachdem ich persönlich unbeschadet aus dieser Sache herausgekommen bin, habe ich mir erstmal einen Helm gekauft. Denn normalerweise fahre ich die Strecke mit dem Fahrrad. Es hätte demnach schlimmer kommen können, ist es aber nicht, daher verabschiede ich mich mit den besten Grüßen für ein schönes Wochenende, David


Kommentare

Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.

Um einen Kommentar zu einem Artikel zu schreiben müssen Sie
registriert und eingeloggt sein.





-- Anzeige --


-- Anzeige --